Female Empowerment Coach

Meral Aygördü

Ich begleite feinfühlige Frauen, die endlich sie selbst sein und sich dabei sicher fühlen wollen, zu ihrem wahren Kern.

Hi. Ich bin Meral

Ich unterstütze hellfühlige Frauen als Coach und Beraterin die aus Ihren alten, leidvollen, gedeckelten und überlagerten Geschichten hinaus wollen – hinein in das Leben wovon sie als kleines Mädchen schon immer geträumt haben – indem sie frei, authentisch, lebendig, fröhlich, in Verbindung mit sich selbst und allem was ist sein können und sich dabei völlig sicher fühlen.

Bestimmt kennst du das auch…

Dass du das Gefühl hast, das Leben der anderen zu leben, dass sie für dich geplant haben.
Oder, dass du das Gefühl hast, dass es nicht sicher ist du selbst zu sein. Dass du dich ständig verstellst aus Angst dein Umfeld zu verletzen oder zu verärgern.
Ist dein Fokus sehr im außen, bei anderen und du bist ständig auf der Suche nach Anerkennung und Wertschätzung? Von deinen Eltern, deinem Mann, deinem Arbeitgeber?

Woher ich das weiß?

Einen großen Teil meines Lebens war ich nicht in der Lage meine Wünsche und Bedürfnisse zu achten. Ich lebte Werte und Überzeugungen die nicht aus meinem tiefsten inneren kamen. Ich war gefangen in einer Spirale aus Schuld, Scham, Pflicht und Druck. Es war nicht sicher zu sein wie ich wirklich war also verstellte ich mich permanent, um geliebt zu werden.
Lange Zeit lebte ich ein Leben, dass nicht meines war. Ein Leben, dass ich so nicht wollte aber ich habe lange gebraucht, um aus diesem Teufelskreis auszubrechen.
Heute lebe ich nach meinen Werten und habe mich entschieden die volle Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung, denn sie hat mir nicht nur gezeigt wie stark ich bin, sondern mich zu meiner Berufung geführt.

Du bist hier richtig 

Bist du erschöpft vom Leben und weißt gar nicht wirklich wer du bist?

Hast du das Gefühl in einem Hamsterrad aus Beruf, Haushalt  Kinder und Beziehungen zu stecken und die Verbindung zu dir, zu deinem wahren Kern verloren zu haben?  

Hast du das Gefühl dein Herz zu verraten und dir oft nicht treu zu sein?

Hast du das Gefühl nicht geliebt zu werden oder auf Ablehnung zu stoßen, wenn du sagst und tust was du wirklich willst?

Glaubst du, du musst jemand anders sein, um geliebt zu werden?

Traust du dich nicht so zu sein wie du wirklich bist? Deinem inneren Ruf, deinem Gefühl zu folgen? 

Die Schönheit, die Du in mir siehst, bist DU.

– Maulana Dschelaleddin Rumi –

Mein Weg

Seit 25 Jahren bin ich verheiratet und wir haben eine gemeinsame wundervolle Tochter die bald 20 wird, zwei bezaubernde Katzen leben seit 5 Jahren bei uns und mit uns. 
Im weiteren Verlauf tauchen wir in meine Geschichte ein und Du bekommst einen tiefen und sehr persönlichen Einblick in mich und in meine Themen, die mich bewegen, für die ich hierher inkarniert bin.
Ich bin in ein Umfeld hinein inkarniert was von starren Strukturen und Vorgaben geprägt war, indem Männer für mich eine sehr dominante und mächtige Rolle hatten.
Ich spürte schon sehr früh, dass es keinen Raum für individuelle Entwicklung und Entfaltung gab. Der authentische Selbstausdruck war verpönt und nicht erwünscht, ich machte die Erfahrung das „ich selbst sein“nicht sicher war. Mädchen und Frauen wurde eine bestimmte Rolle zugeschrieben, in der sie lieb, nett, höflich, freundlich, fleißig, angepasst und still sein sollten. Nach meinem Ermessen wurden wir von unserem wahren selbst und unserer Schöpferkraft getrennt.
Die uns zugeschriebene Rolle habe ich als sehr eng, dämpfend und drückend empfunden, durch Druck und Zwang wurden wir geformt.

Meine Innenwelt war sehr farbenfroh, frei, fröhlich und lebendig, ich machte Erfahrungen, indem jeder freie Ausdruck was vom herkömmlichen Rollenbild der Frau abwich sofort untergraben wurde.
Verurteilung, Bestrafung, Bewertung, Kritik, Ablehnung, Liebesentzug standen groß im Raum, ich war völlig überfordert und verunsichert, ich fühlte mich nicht richtig.
Einige sehr prägende Erfahrungen veranlassten mich, meine wahre Natur nicht zu zeigen, automatisch beschloss ich mich mein Licht, mein Feuer zu dimmen um nicht außer der Reihe aufzufallen und passte mich den Erwartungen und Wünschen meines Umfeldes an. Vor allem war es wichtig für mich als kleines Mädchen mich in meinem Umfeld sicher und geliebt zu fühlen.
Heute weiß ich über unsere unfassbare Fähigkeit der Anpassung um zu überleben und bewusst eingesetzt finde ich das wirklich toll.
Der Nachteil bei mir war, das diese Strategie zu einem automatischen Muster geworden war und ich habe den Glaubenssatz entwickelt – ich selbst zu sein ist nicht sicher – Ich selbst sein heißt für mich, im jeweiligen Moment wahrhaftig zu sein, im Flow sein, in der Freude und Begeisterung sein, lebendig sein, frei sein, verbunden mit Mir und mit allem was ist zu sein, in diesem Seins-Zustand ist mein Licht natürlich an und strahlt überall hin.
Ich machte immer wieder die Erfahrung, dass ich aus diesem Zustand hinaus gerissen wurde.
Ich war wortwörtlich hin- und hergerissen, ich verleugnete mich, um mich zu schützen.
Ein Leben ohne Licht, war nicht mehr lebendig, frei, fröhlich und bunt.

Im Laufe der Zeit wurde meine Last immer schwerer,
ich nahm unbewusst die Bürde auf mich das Gesicht meiner Eltern aufrechtzuerhalten, ich fühlte mich schuldig, wenn sie sich meinetwegen ärgerten oder sich für mein angeblich unangebrachtes Verhalten schämten.
Das Wertesystem und das Weltbild meines unmittelbaren Umfeldes wurde automatisch zu meinem, was dazu führte, dass ich starke Konflikte in mir hatte.

Ich unterdrückte meine Bedürfnisse und Wünsche, vieles nahezu alles machte ich mit mir selbst aus. Es gab sehr viele Momente, indem meine kleine Seele so traurig und überfordert war mit dieser schwere die ich mir selbst auferlegt hatte – um mich zu schützen.
Ich brachte Leistungen um Anerkennung und Liebe zu bekommen und unbewusst definierte ich meinen Wert über die Anerkennung meiner Leistung. Die Kehrseite war das ich von einigen in meinem Umfeld für meine Fähigkeiten und Gaben beneidet, gehasst und ausgegrenzt wurde.

Sie machten mich für ihre Gefühle verantwortlich, wie z. B. wenn sie nicht gleiche oder ähnliche Erfolge erreichen konnten wie ich fühlten sie sich nicht gut genug und ich glaubte Schuld zu sein. Ich fühlte mich als Mädchen, als Mensch nicht willkommen und die Erde fühlte sich für mich nicht sicher an. Alles schien ich irgendwie falsch zu machen oder ich war falsch.

Ich wollte es so sehr allen recht machen, um harmonisch zusammen sein zu können.

Meine Wahrnehmung für die Gefühle, Erwartungen und Ansprüche, die im Raum standen, schärfte sich immer mehr, meine Aufmerksamkeit war ständig damit beschäftigt mein Umfeld abzuscannen um mich vor psychischer und physischer Gewalt zu schützen. Allein der Gedanke etwas vermeintlich falsches zu sagen oder zu machen löste in mir Stress und Panik aus.
Mein Grundgefühl wurde immer trauriger, das Unterdrücken und dämpfen meiner wahren Natur kostete mich unheimlich viel Kraft. Mein Herz war zu, der Konflikt in mir wurde immer stärker. Heute weiß ich das ich als junges Mädchen teilweise depressive Phasen hatte.
Mich selbst zu verleugnen um ja nicht anzuecken hatte einen sehr hohen Preis, es ging natürlich noch um vieles mehr als nur nicht anecken zu wollen.
Müde, erschöpfte, kraftlose und traurige Zeiten, die sehr schmerzvoll waren, vergingen.
All die Jahre begleitete mich eine Stimme, die zu mir sprach und sagte: Du wirst später, wenn Du groß bist ein lebendiges und authentisches Leben mit all deinen Farben & Facetten führen.
Diese Stimme gab mir ein Funken Hoffnung….aber leider war dem nicht so.
Die Strukturen und Muster aus meiner Kindheit ließen mich nicht los.
Ich wollte, aber konnte mir nicht das Leben erschaffen, indem ich frei, glücklich und erfüllt meine wahre Natur lebe.
2008 begann meine Rückfindungsreise, nach einem banalen Autounfall stand ich erst unter Schock und kurz darauf folgten Panikattacken. Das Leben machte schon sehr lange keinen Sinn mehr für mich, ich wollte wissen:

Wer ich bin – Wofür ich bin – und Wie ich bin.

Ich fühlte mich gefangen in einem sich immer schneller drehenden Hamsterrad.
Mein Alltag war gefüllt mit Pflichten wie Beruf, Hausarbeit, Kind, Mann, Familie und Umfeld zudem war ich extremst perfektionistisch und machte mir das Leben noch schwerer als es schon ist. Ich saß in der Leistung – Anerkennung – Wert – Liebe – Falle ordentlich fest, noch perfekter, noch schneller, noch mehr – aber es reichte einfach nicht aus – die ersehnte Anerkennung blieb aus.
Ich dachte, nicht gut genug zu sein. Ich wurde immer gereizter, unzufriedener, erschöpfter,
wütender und ich schämte mich.
Meine Beziehung zu mir selbst und zu meinen Mitmenschen war gestört. Meine Aufmerksamkeit war weiterhin überall und bei jedem, aber leider nicht bei mir.
So hatte ich es schließlich in meiner Kindheit gelernt, Verantwortung für andere zu übernehmen und meine eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu unterdrücken und durch Anpassung mich vor psychischen und physischen Übergriffen zu schützen.
Ich wollte und konnte so nicht mehr weiter machen ich war völlig erschöpft und ausgelaugt.
Ich konnte einfach nicht entschleunigen.
Ich hatte den Zugang zu mir selbst komplett verloren. Die Sinnfrage in meinem Leben wurde immer größer.

Wer bin ich – Wie bin ich & Wofür bin ich ?
Es folgten 2 Jahre Verhaltenstherapie durch das ich mir selbst ein Stück näher kommen konnte. Alleine fühlte ich mich wunderbar, sobald ich auf Menschen traf, merkte ich wie sich meine Energie veränderte und auch sank. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht was es heißt hellfühlig zu sein. Heute noch ist es für mich immer wieder eine Herausforderung die Gefühle und Gedanken von meinen Mitmenschen nicht als meine anzunehmen.

Eine gesunde Abgrenzung und ein Gewahrsein über meine Grundbedürfnisse und Wünsche sind für mein wohlergehen unbedingt erforderlich. Dieses neue Wissen über mich, regte mich an Bücher zu lesen und mich mit energetischen und spirituellen Themen zu befassen. Ich fand gefallen an diesen Themen und meine Neugier wurde immer größer, ich wollte mich verstehen, ich wollte andere Menschen verstehen um mir und ihnen zu helfen.
2010 habe ich angefangen mich in unterschiedlichen Bereichen wie Theologie, Psychologie und energetisch aus und weiterzubilden.
Ich gebe zu, das war echt eine lange Rückfindungsreise, die sich aber so sehr gelohnt hat.
Ich habe mich aus traditionellen Strukturen und Dogmen befreit.
Durch meine aufgearbeiteten Themen sowie Erlebnisse und Erfahrungen und meinen psychologischen und energetischen Ausbildungen kann ich Dich aus Deiner gedeckelten und überlagerten Geschichte hinausführen.

 Ich habe den Weg für Dich und für viele andere Frauen geebnet, die sich mit Ihrem Kern verbinden und sich Selbstermächtigen wollen, ich begleite und unterstütze Dich sehr gerne aus Deiner alten schweren Geschichte in ein neues, leichtes und lebendiges Leben, das genau Deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht und indem Du all deine Farben und Facetten völlig frei und fröhlich leben kannst.

Ich möchte Dich dazu Anregen, den Zugang zu Deinem Wahren Kern wiederzuerlangen. Ich möchte Dich einladen Deine wahre Natur zu finden und zu leben, indem Du all Deine verlorenen Farben und Facetten wieder integrierst.
Ich möchte Dich dazu ermutigen Dich Selbst zu ermächtigen.
Ich möchte Dich dazu inspirieren, Dir ein Leben zu erschaffen, wovon Du schon immer geträumt hast.
Eigenverantwortung und Selbstvergebung haben für mich eine entscheidende Rolle beim Loslassen meiner Dramen gespielt.
Heute schaue ich auf meine Geschichte mit einem anderen Blick und sehe die Geschenke darin ganz klar, ich übernehme die volle Verantwortung für das was war und ich vergebe mir und allen Menschen die an meinen Dramen beteiligt waren.
Ich habe mich entschieden vom Opfer zum Schöpfer meiner Realität zu werden und dasselbe wünsche ich mir auch für Dich und das vom ganzen Herzen.

Willst du mehr über meine Ausbildungen erfahren? Dann klicke auf das Plus Zeichen rechts

Meine Aus & Weiterbildungen

– 2020

Herz Business online/offline Aufbau und Ausbau

The Goddess Leaders Training 2020

mit Julia Reinecke.

– 2020

Theta Healing

*Basis DNA

*Advanced DNA

*Deep deeper

mit Florentine Zeig.

– 2019

Life & Breath Coach

Türkei – Istanbul

mit Nevşah Fidan Karamehmet.

– 2017

Kommunikation mit Gruppen, energetische Arbeit

nach Rainer Strücker in Hennef

mit Dr. Andrea Medenwald.

– 2015

Kindliche Aura, energetische Arbeit

nach Rainer Strücker in Hennef

mit Dennis Strücker.

– 2013

Erkennen & Verändern, energetische Arbeit

nach Rainer Strücker in Hennef

mit Dennis Strücker.

– 2012

Aura Grundkurs, energetische Arbeit

nach Rainer Strücker in Viersen

mit Günther & Eva Kottmann.

– 2014 – 2016

Psychologische Beraterin & Coach

Paracelsus Heilpraktiker Schule in Mönchengladbach

– 2014

Achtsamkeits-Coach

Paracelsus Heilpraktiker Schule in Mönchengladbach

mit Petra Krimphove.

– 2016

Paarberaterin & Coach

Paracelsus Heilpraktiker Schule in Mönchengladbach

mit Georg Krause.

– 1993 – 1996

Medizinische Fachangestellte

Fachrichtung Pädiatrie

in Bottrop

Mein Geschenk für Dich

* Feld erforderlich
Datenschutz*